Interkulturelles Korea Training und Seminare

Vermittlung interkultureller Kompetenz für geschäftlichen Erfolg in Korea
In den letzten 20 Jahren hat sich das „Land der Morgenstille“ wirtschaftlich zu einem der weltweit führenden Hersteller von Elektronik, Halbleitern und Automobilen entwickelt. Der Tigerstaat verspricht vielen deutschen Unternehmen für die Zukunft große Geschäftspotenziale. Doch europäische Unternehmen treffen hier auf eine koreanische Geschäftskultur, die sich in vielen Punkten grundlegend von der eigenen unterscheidet. Entsprechend sind interkulturelle Kompetenzen im geschäftlichen Umgang mit koreanischen Geschäftspartnern von großer Bedeutung.

Als langjähriger Anbieter für interkulturelles Training hilft Accenta Asia dabei, Mitarbeiter und Führungskräfte im angemessenen Umgang mit koreanischen Geschäftspartnern, Mitarbeitern und Behörden zu schulen. In unseren interkulturellen Korea Schulungen werden Sie sehr praxisnah von Trainern mit mehrjähriger beruflicher Management-Erfahrung in Korea und Ostasien trainiert:
Vorträge, Diskussionen, Übungen und Erfahrungsaustausch spielen neben Rollenspielen und anschaulichen visuellen Fallbeispielen die zentrale Rolle. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Schritt nach Korea optimal planen, ohne dass Ihr Engagement an kulturellen Hürden und Reibungsverlusten scheitert. Und das Beste an unseren interkulturellen Schulungen: Das Gelernte ist für Sie sofort im Tagesgeschäft umsetzbar!

In-house Training oder offenes Seminar?

Unsere Korea Veranstaltungen bieten wir als „offene interkulturelle Seminare“ in unseren Kölner Räumlichkeiten oder als kundenindividuelle „interkulturelle In-house Trainings“ direkt bei anfragenden Unternehmen an.
In-house Trainings beim Kunden können auf Deutsch, Englisch oder Koreanisch durchgeführt werden.

        Offene Seminare                              In-House Trainings     

Interkulturelles Korea Training für Unternehmen – In-house vor Ort

Unser interkulturelles „In-house“ Korea Training ist individuell auf Unternehmen zugeschnitten und besteht aus verschiedenen Modulen. Auf diese Weise können wir konkret auf die Themen und Wünsche eingehen, die für Sie und Ihre Korea Pläne relevant sind. Auch wenn Sie den Weg bzw. Kontakt nach Korea gerade erst noch planen, ist ein solches interkulturelles Training besonders sinnvoll.

Folgende Angebote:

  • Interkulturelle Trainings für die Zusammenarbeit mit Koreanern
  • Individuelle Korea Trainings und Coachings
  • Entsendungstrainings für angehende Expatriates und ihre Partner („Leben und Arbeiten in Korea“)
  • Trainings auch für koreanische Kollegen, die nach Deutschland versetzt werden („Doing Business with Germans“)
  • Einzelcoachings für Geschäftsführer und Führungskräfte im Geschäft mit Korea
  • Interkulturelle Trainings auch vor Ort in Korea

Inhalte
Für ein Training bei Ihnen machen wir gerne inhaltliche Vorschläge. Die Inhalte unserer In-house Trainings können individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmt werden. Für eine Anpassung des Trainings wird zuvor ein ausführliches Gespräch mit einem für das Training Verantwortlichen geführt. Aus folgenden Modulen können wir Ihnen beispielsweise individuell ein passgenaues interkulturelles In-house Training zusammenstellen.

Module_In-house_allgemein_FINAL_alle
Kosten
Für unsere In-House Trainings beim Kunden berechnen wir Tagessätze (auf Anfrage).

Trainer
Das Hintergrundwissen über den geschäftlichen Umgang mit Koreanern wird von Trainern und Dozenten vermittelt, die selbst über mehrjährige Management Erfahrung in Korea und Ostasien verfügen. Sie lernen also von Leuten mit echter Industrie- und Trainingserfahrung für Korea. Bei interkulturellen Korea In-house Trainings können wir Ihnen entweder einen deutschen oder chinesische/n Trainer/in als Dozenten zur Verfügung stellen.

Offene interkulturelle Korea Seminare – bei uns in Köln

Mit den Süd-Korea Seminaren bereiten wir Mitarbeiter und Führungskräfte mittelständischer und großer Unternehmen auf einen reibungslosen geschäftlichen Umgang mit koreanischen Geschäftspartnern und Mitarbeitern vor. An diesen offenen Seminaren in Köln können auch Mitarbeiter anderer Unternehmen teilnehmen.


Garantie: Für „offene Korea Seminare“ garantieren wir, dass die Seminare unabhängig von der Teilnehmerzahl stattfinden und nicht kurzfristig abgesagt werden.

„It was really good. Organized and at the end of the day it brought really valuable informations.“ (Celal Goeksel Can, Hankook Tire Co., Ltd.)

Expatriates in Korea – Entsendung nicht ohne Vorbereitung

Plant Ihr Unternehmen eine Entsendung eines Mitarbeiters nach Korea, ist es essentiell, die angehenden Expatriates auf die Zeit in Korea vorzubereiten. Damit das Vorhaben nicht an kulturellen Unterschieden scheitert, bietet Accenta Asia In-house Vorbereitungskurse speziell für Mitarbeiter vor einer Entsendung nach Korea an („Leben und Arbeiten in Korea“).
In den Entsendungstrainings bereiten wir Mitarbeiter auf alle für eine Entsendung nach Korea wichtigen Aspekte vor: Umgang mit Behörden, Geschäftspartnern, Kollegen und vielen Alltagssituationen, aber auch das Einleben zusammen mit der Familie im privaten Bereich vor. Darüber hinaus simulieren wir mit den Teilnehmern vor der Entsendung nach Korea bestimmte relevante Geschäftssituationen, wie Gesprächsführung inkl. Kritisieren oder das Verhalten beim abendlichen Essen und beim Noreban (Karaoke).

„Sehr hilfreich, mit vielen Anekdoten und mit viel Wissen versehen. Sehr individuell angepasst. Optimale Vorbereitung auf die Veränderung mit dem Umzug nach Seoul.“ (Dr. Andreas Haldi, Customer Project Manager, Novaled AG)

Wichtige Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Korea

Wer sich geschäftlich nach Korea begibt oder als Expatriate für längere Zeit dorthin entsendet wird, sollte zumindest in den Grundzügen mit der koreanischen Mentalität und Kultur vertraut sein. Andernfalls wird es schnell zu geschäftsschädigenden Missverständnissen und Reibungsverlusten kommen. Mit dem vorliegenden Korea Knigge möchten wir Ihnen zumindest vier Schlüsselfaktoren an die Hand geben, die bei der geschäftlichen Zusammenarbeit zu beachten sind:

1. Einhaltung der Hierarchie: In Korea ist die Einhaltung von Hierarchien von großer Bedeutung. Daher arbeitet und kommuniziert man in Korea mit Ansprechpartnern auf vergleichbaren Hierarchieebenen, und nicht wie in Deutschland übergreifend mit mehreren Ebenen.
2. Beziehungsaufbau. Deutsche sind im Geschäftsalltag meist sehr sachlich und trennen Berufliches von Privatem. In Korea legen Geschäftspartner allerdings Wert darauf, im Rahmen des persönlichen Beziehungsaufbaus viel Privates von ihren Geschäftspartnern zu erfahren. Daher gehen sie abends auch sehr gerne mit Geschäftspartnern und Kollegen aus. In lockerer Atmosphäre spielt Alkohol dabei immer noch eine wichtige Rolle.
3. JA und NEIN: Aus Harmoniegründen werden Fragen in Korea häufig mit JA beantwortet, auch wenn eigentlich ein NEIN gemeint ist. Ein klares NEIN gilt i.d.R. als unhöflich.
4. Korrekte Umgangsformen: Seien Sie besonders höflich zu höher gestellten Personen und zu Geschäftspartnern, die Sie noch nicht oft gesehen haben.

Accenta Asia gibt Antworten auf typische Probleme und Fragen im Korea-Geschäft
Mit den interkulturellen Trainings für Korea erhalten Sie alle nötigen Informationen, die für Ihre Kommunikation mit dem aufstrebenden Tigerstaat relevant sind. Lernen Sie, sich in kurzer Zeit auf die fremdartige Kultur und resultierende andersartige geschäftliche interkulturelle Kommunikation mit Koreanern einzustellen, ohne Ihre eigene Identität aufzugeben.

Buchen Sie noch heute einen Termin. Per E-Mail oder telefonisch unter 0221-5716 784.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und erstellen Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot !