Interkulturelles Japan Training und Seminare

Die japanische Geschäftswelt wird international vor allem für ihre lang anhaltenden Business-Partnerschaften und Beziehungen geschätzt. Gerade der Aufbau einer solchen Partnerschaft stellt ausländische Unternehmen immer wieder vor große Herausforderungen.
Accenta Asia bereitet Sie mit einem interkulturellen Training für Japan optimal auf Geschäftsaktivitäten im „Land der aufgehenden Sonne“ vor. Das Japan Training können Sie als In-house Veranstaltung oder als offenes Gruppenseminar buchen. Unser offenes Seminar ist etwas allgemeiner gehalten und als interkulturelles Training für Japan auch für einzelne Teilnehmer aus mehreren Firmen geeignet.


Japan Trainings von Accenta Asia
Besonders für neue Geschäftsbeziehungen gilt angesichts der kollektivistischen Gesellschaftsstruktur, dass eine Menge Geduld an den Tag gelegt werden muss, um die gesteckten wirtschaftliche Ziele auch zu erreichen. Denn Beziehungen und Vertrauen gegenüber Geschäftspartnern wird auch in der Geschäftswelt nur sehr langsam aufgebaut und daher ist im Japangeschäft eine große Portion interkultureller Kompetenz gefordert.
Durch unsere interkulturellen Trainings und Seminare zu Japan erhalten Sie alle nötigen Informationen [auch zum Umgang mit Kollektivismus], die für Ihre Zusammenarbeit und Kommunikation mit dem „Land der aufgehenden Sonne“ erforderlich sind. Accenta Asia unterstützt Sie dabei zum Beispiel mit konkreten Hinweisen zur japanischen Geschäftsmentalität, zu interkulturellen Gesprächssstrategien, zur Projektarbeit und auch zum privaten Umgang mit Japanern.

„In-house“ Training oder „offenes“ Seminar?

Unsere Japan Schulungen bieten wir als „offene interkulturelle Seminare“ in unseren Kölner Räumlichkeiten oder als kundenindividuelle „interkulturelle In-house Trainings“ direkt bei anfragenden Unternehmen an.
Unsere interkulturellen „In-house Trainings“ können auf Deutsch, Englisch oder Japanisch durchgeführt werden.

        Offene Seminare                              In-House Trainings     

In-house Japan Trainings vor Ort – für Unternehmen

Ein interkulturelles Training für Japan ist individuell auf Unternehmen zugeschnitten und besteht aus verschiedenen Modulen. Dadurch ist es möglich, genau die Themen zu behandeln, die für Sie relevant sind. Auch wenn Sie aktuell noch keine Geschäftsbeziehungen zu Japan unterhalten, dies seitens des Unternehmens aber angedacht ist, empfiehlt sich unser interkulturelles Training für Japan besonders. Denn wir zeigen Ihnen, wie Sie diesen Schritt optimal planen, ohne dass Ihr Engagement an kulturellen Hürden und Reibungsverlusten bereits in der Aufbauphase scheitert.

Folgende Angebote:

  • Interkulturelle Gruppentrainings für Zusammenarbeit mit Japanern
  • Individuelle Japan Trainings und Coachings
  • Japan Entsendungstrainings für angehende Expatriates („Leben und Arbeiten in Japan“)
  • Trainings für japanische Mitarbeiter in Deutschland („Doing Business with Germans“)
  • Einkaufstrainings für Japan
  • Einzeltrainings für Geschäftsführer und obere Führungskräfte im Geschäft mit Japan
  • Interkulturelle JapanTrainings auch vor Ort in Japan

Inhalte
Für ein Training bei Ihnen machen wir gerne inhaltliche Vorschläge. Die Inhalte unserer In-house Trainings können individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmt werden. Für eine Anpassung des Trainings wird zuvor ein ausführliches Gespräch mit einem für das Training Verantwortlichen geführt. Aus folgenden Modulen können wir Ihnen beispielsweise individuell ein passgenaues interkulturelles In-house Training zusammenstellen.

Module_In-house_allgemein_FINAL_alle

Kosten
Für unsere In-House Trainings beim Kunden berechnen wir Tagessätze (auf Anfrage).

Offene Interkulturelle Japan Seminare – bei uns in Köln

Mit unseren praxiserprobten interkulturellen Seminaren in Köln bereiten wir Mitarbeiter und Führungskräfte mittelständischer und großer Unternehmen auf einen reibungslosen geschäftlichen Umgang mit japanischen Geschäftspartnern und Mitarbeitern vor. An diesen offenen Japan-Seminaren in Köln können auch Mitarbeiter anderer Unternehmen teilnehmen. Folgende Seminare und Themen bietet Accenta Asia an:

Garantie: Für „offene Japana Seminare“ garantieren wir, dass die Seminare unabhängig von der Teilnehmerzahl stattfinden und nicht kurzfristig abgesagt werden.

Sehr informativ und lebendig in der Vermittlung. Der persönliche Background hat dazu beigetragen die vermittelten Inhalte wahrhaftig werden zu lassen.“ (Ralf Lehne, Geschäftsführer, Opertis GmbH)

„Das Seminar hat mit geholfen bereits Erlebtes in einen Gesamtzusammenhang zu bringen.“ (Daniel Willmes, Corporate Controlling, CWS-boco International GmbH)

Expatriates in Japan – keine Entsendung ohne Vorbereitung

Wenn Sie beabsichtigen, einen Mitarbeiter für eine längere Zeit nach Japan zu entsenden, gilt es, die angehenden Expatriates fundiert und praxisnah auf ihre Zeit in Japan vorzubereiten. Damit die Entsendung nicht an kulturellen Unterschieden scheitert, bietet Accenta Asia Vorbereitungstrainings für die Entsendung nach Japan an: Training: „Leben und Arbeiten in Japan“

In unseren meist 2-tägigen Japan Entsendungstrainings bereiten wir Mitarbeiter und Führungskräfte auf die in Japan wichtigen Aspekte für den Umgang mit Behörden, Geschäftspartnern, Kollegen und vielen Alltagssituationen vor. Dabei spielt auch die Vorbereitung auf das Privatleben (Sozialisierung und Einleben) zusammen mit der Familie eine wichtige Rolle für den geschäftlichen Erfolg in Japan. Darüber hinaus schulen wir die Teilnehmer vor einer Entsendung gezielt für ausgewählte Geschäftssituationen wie Mitarbeiterführung, Verhalten bei Besprechungen oder das Abhalten von Präsentationen.

Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Japan

Wer geschäftlich mit Japanern zu tun hat oder als Expatriate für längere Zeit dorthin entsendet wird, sollte zumindest in Grundzügen mit der japanischen Mentalität und Geschäftskultur vertraut sein. Auch wenn uns dies Japaner mit ihrer Höflichkeit nicht spüren lassen, wird es schnell zu geschäftsschädigenden Missverständnissen und Reibungsverlusten kommen. Im Folgenden  möchten wir Ihnen ein paar Punkte an die Hand geben, die bei der geschäftlichen Zusammenarbeit auf jeden Fall zu beachten sind:

1. Business Etikette: Es gibt wahrscheinlich kein Land, in dem ein so großer Wert auf Business Etikette, d.h. korrekte Umgangsformen und Höflichkeit gelegt wird. Im Umgang mit Japanern sollte man sich hier sehr gut im Vorfeld informieren. So werden Visitenkarten z.B. beispielsweise nicht lässig mit einer Hand entgegengenommen, um sie unbesehen einzustecken. Dies wird als folgenschwerer Gesichtsverlust angesehen.
2. Indirekte Kommunikation. Im Sinne der so wichtigen Harmonie zwischen Geschäftspartnern spricht man kritische Dinge nicht wie in Deutschland direkt an, sondern eher vorsichtig indirekt. Man kommuniziert zwischen den Zeilen.
3. JA und NEIN: Aus Harmoniegründen gilt es in Japan auch als respektlos und unfreundlich, Dinge abzulehnen. Man sollte wissen, dass Japaner oftmals auch Vorschlägen zustimmen, wenn sie eigentlich dagegen sind und keine Absicht haben, diese weiter zu verfolgen.
4. Beziehungsaufbau. In Japan ist es extrem wichtig, mit Geschäftspartnern und Kollegen eine persönliche Beziehung aufzubauen, bevor man Geschäftliches bespricht. Die „Chemie“ zwischen Geschäftspartnern spielt eine große Rolle dafür, inwieweit Geschäfts rundlaufen oder von sog. „Missverständnissen“ und anderen Verzögerungen geprägt ist.
5. Gesichtsverlust: Ganz anders als in der westlichen Welt ist es in Japan von großer Bedeutung, Gesprächspartner nicht in unangenehme oder gar peinliche Situationen zu bringen. Gerade Deutsche sind hier oftmals besonders unsensibel, wenn sie ihre japanischen Geschäftspartner vor anderen kritisieren oder Fehlleistungen herausstellen.
6. Große hierarchische Unterschiede: In Japan hat der Chef noch einen besonders hohen Stellenwert. Er wird extrem respektiert und einem Vorgesetzten wird nicht widersprochen und es wird nicht kontrovers diskutiert. Die tägliche Kommunikation erfolgt fast nur Geschäftspartnern auf vergleichbarer Hierarchieebene. In Deutschland wird eher kooperativ geführt und es wird oft mit dem Vorgesetzten diskutiert oder ihm gar widersprochen.


Holen Sie sich interkulturelle Kompetenz für Japan in Ihr Unternehmen
Mit den interkulturellen Trainings für Japan erhalten Sie alle nötigen Informationen, auch zum Umgang mit Kollektivismus, die für Ihre Zusammenarbeit mit dem „Land der aufgehenden Sonne“ relevant sind. Das geschäftliche Engagement in Japan bietet deutschen Unternehmen viele Chancen, bringt zugleich aber auch eine Reihe von erheblichen Herausforderungen mit sich. Mit einem interkulturellen Japan Training von Accenta Asia werden Sie und Ihr Unternehmen perfekt vorbereitet.

Buchen Sie noch heute einen Termin. Per E-Mail oder telefonisch unter 0221-5716 784.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und erstellen Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot !