Interkulturelles China Training, Seminare und Entsendungstrainings

Optimale Vorbereitung auf den chinesischen Geschäftsalltag
Trotz einer langen Tradition geschäftlicher Beziehungen zwischen Deutschland und China stellen gerade die kulturellen Unterschiede zwischen beiden Ländern international operierende Unternehmen vor große Herausforderungen.

Der geschäftliche Alltag zwischen Deutschen und Chinesen gestaltet sich daher für beide Seiten häufig sehr viel mühsamer als erwartet. Denn trotz gemeinsamer Ziele treffen hier in der Regel sehr verschiedene Geschäftskulturen, Denkweisen, Konventionen, Kommunikationsformen und Erwartungen aufeinander. Umso größer ist dann auch mögliches Potential für Missverständnisse und Konflikte. Damit eine solche Zusammenarbeit funktioniert, bietet sich die Vorbereitung durch ein praxisnahes interkulturelles Training für China an.

Die interkulturellen China Schulungen von Accenta Asia bereiten Mitarbeiter mittelständischer und großer Unternehmen auf einen möglichst reibungslosen geschäftlichen Umgang mit chinesischen Geschäftspartnern und Mitarbeitern vor. Hier werden Ihnen Hintergründe und professionelle Lösungsansätze für eine langfristig erfolgreiche Kommunikation und Zusammenarbeit mit Ihren chinesischen Geschäftspartnern vermittelt.

„In-house“ Training oder „offenes“ Seminar?

Unsere China Schulungen bieten wir als „offene interkulturelle Seminare“ in unseren Kölner Räumlichkeiten oder als kundenindividuelle „interkulturelle In-house Trainings“ direkt bei anfragenden Unternehmen an.
Unsere interkulturellen „In-house Trainings“ können auf Deutsch, Englisch oder Chinesisch durchgeführt werden.

        Offene Seminare                              In-House Trainings     

        Entsendungstraining      

Interkulturelles China Training für Unternehmen – In-house Trainings

Unser interkulturelles In-house Training für China bringt Ihnen die chinesische Mentalität näher und gibt wichtige Einblicke in herrschende Werte und gesellschaftliche sowie geschäftliche Normen und Erwartungen. Dabei wird dieses Hintergrundwissen über das Chinageschäft sowie Land und Leute von Seminarleitern vermittelt, die selbst über mehrjährige Management Erfahrung in China und Ostasien verfügen. Sie lernen also von Leuten mit echter Praxis- und Trainingserfahrung. Bei interkulturellen In-house China Trainings können wir Ihnen entweder einen deutschen oder chinesische/n Trainer/in als Seminarleitung zur Verfügung stellen. Folgende Angebote:

  • Interkulturelles Gruppentraining für Zusammenarbeit mit Chinesen
  • Individuelles China Training oder Coaching
  • Entsendungstraining für angehende Expatriates („Leben und Arbeiten in China“)
  • Training auch für chinesische Kollegen, die nach Deutschland kommen („Doing Business with Germans“)
  • Einkaufstraining für China
  • Einzeltraining für Geschäftsführer und obere Führungskräfte im China Geschäft
  • Interkulturelle China Trainings auch vor Ort in China

Vor allem der inhaltliche Fokus auf die Besonderheiten interkultureller Zusammenarbeit und Kommunikation wird Ihnen bzw. Ihren Mitarbeitern dabei helfen, eine klare Sichtweise auf beide kultureigenen Denk- und Verhaltensweisen zu entwickeln. Dank dieses Verständnisses können Sie künftig in den meisten Geschäftssituationen angemessen handeln und Missverständnisse sowie Folgekosten im internationalen Geschäft mit China vermeiden.

Inhalte
Für ein Training bei Ihnen machen wir gerne inhaltliche Vorschläge. Die Inhalte unserer In-house Trainings können individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmt werden. Für eine Anpassung des Trainings wird zuvor ein ausführliches Gespräch mit einem für das Training Verantwortlichen geführt. Aus folgenden Modulen können wir Ihnen beispielsweise individuell ein passgenaues interkulturelles In-house Training zusammenstellen.

Module_In-house_allgemein_dunkel
Kosten

Für unsere In-House Trainings beim Kunden berechnen wir Tagessätze (auf Anfrage).

Interkulturelles China Seminar – offene Seminare in Köln

Für den Bedarf einzelner Teilnehmer bieten wir offene interkulturelle China Seminare in Köln an. Dabei werden sie in der Regel auf Mitarbeiter anderer Unternehmen treffen, mit denen ein Austausch von Erfahrungen möglich ist.

Garantie: Für „offene China Seminare“ garantieren wir, dass die Seminare unabhängig von der Teilnehmerzahl stattfinden und nicht kurzfristig abgesagt werden.

„Sehr gut organisiert, freundlich, sachlich, strukturiert, alle wichtigen Inhalte wurden eindrucksvoll vermittelt; die Kompetenz, Räumlichkeiten, Flexibilität, abgestimmter Inhalt, hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis!“ (Viktor Strasser; Senior Process Consultant, Continental Automotive GmbH)

Als Expatriate nach China – Entsendung nicht ohne Vorbereitung

Steht in Ihrem Unternehmen eine Mitarbeiter Entsendung nach China an, gilt es, die angehenden Expatriates möglichst umfassend auf die Zeit in China vorzubereiten. Damit Ihr Unterfangen nicht an kulturellen Unterschieden scheitert, bietet Accenta Asia Vorbereitungstrainings speziell für die Entsendung nach China an („Leben und Arbeiten in China“).

In den Trainings und Seminaren bereiten wir Mitarbeiter und Führungskräfte auf alle für eine Entsendung nach China wichtigen Aspekte vor: Umgang mit Behörden, Geschäftspartnern, Kollegen und vielen Alltagssituationen, aber auch das Einleben zusammen mit der Familie im privaten Bereich vor. Darüber hinaus schulen wir sie vor der Entsendung nach China gezielt für bestimmte Geschäftssituationen wie Mitarbeiterführung, Verhalten bei Besprechungen oder das Abhalten von Präsentationen.

Die wichtigsten Schlüsselfaktoren erfolgreicher Zusammenarbeit mit China

Was im einen Land als selbstverständlich gilt, mag im anderen zu Irritationen führen. Wir haben Ihnen im Folgenden sechs Schlüsselfaktoren aufgelistet, die zu den typischen „Stolperfallen“ gehören, die Sie in der Kommunikation mit Ihren chinesischen Geschäftspartnern vermeiden sollten.

  1. Einhaltung der Hierarchie: In der chinesischen Geschäftswelt wird großer Wert auf die Einhaltung von Hierarchien gelegt. Insofern erfolgt die Kommunikation nur mit Ansprechpartnern auf gleicher Hierarchieebene, nicht übergreifend, wie es in vielen Unternehmen in Deutschland als normal angesehen wird.
  2. Beziehungsaufbau. Deutsche Sachlichkeit und Trennung von Beruflichem und Privatem ist in China wenig erfolgversprechend. Hier wird großer Wert auf den Aufbau einer persönlichen Beziehung zwischen Geschäftspartnern gelegt und dementsprechend spielt auch der private Kontakt eine gewichtige Rolle.
  3. Der berühmt-berüchtigte Gesichtsverlust. Im Umgang mit Ihren chinesischen Geschäftspartnern sollten Sie es unbedingt vermeiden, Ihr Gegenüber in unangenehme bzw. peinliche Situationen zu bringen. Vor allem offene und direkte Kritik im Beisein von anderen ist hier ein absolutes No-Go.
  4. Dies mag dann auch erklären, weshalb in China die indirekte Kommunikation eine gewichtige Rolle spielt. Anders als das in Deutschland übliche direkte Ansprechen von Punkten und Problemen, deuten Chinesen – auch in der geschäftlichen Kommunikation – viele Dinge nur an, um die Atmosphäre und Harmonie zwischen Geschäftspartnern nicht zu stören.
  5. Dier Gebrauch von JA und NEIN. In Ergänzung zu dem unter 3) genannten Punkt sollten Sie auch wissen, dass ein direktes Nein oder die Ablehnung von Vorschlägen im geschäftlichen Alltag gemieden wird, da es als absolut unhöflich gilt und im schlimmsten Fall eben zum Gesichtsverlust des Gegenübers führen kann.
  6. Unbedingt geachtet werden sollte daher auch auf korrekte Umgangsformen, insbesondere bei Anrede und Umgang mit Höherrangigen. Das heißt beispielsweise, Hände nur leicht drücken und nicht schütteln und Visitenkarten immer mit beiden Händen überreichen beziehungsweise annehmen.

Unsere Vorteile – Warum interkulturelles China Training mit Accenta Asia?

Unser größter Vorteil ist die langjährige Praxis- und China-Erfahrung. Accenta Asia bietet seit über 10 Jahren interkulturelle Trainings für die Zusammenarbeit mit dem „Reich der Mitte“ an. Entweder als offenes Seminar in unseren Kölner Räumlichkeiten oder direkt beim Kunden als interkulturelles Training in Form einer In-house Veranstaltung.

Auf diese Weise können wir zum einen praxisnah mit viel Raum für individuelle Fragen und Diskussionen arbeiten, zum anderen aber auch die individuellen Unternehmenssituationen und -bedürfnisse bei der Gestaltung des Trainings berücksichtigen.

Nach interkulturellen Trainings und Seminaren bieten wir als Follow-Up eine (kostenpflichtige) China Hotline an, in denen wir unseren Seminarteilnehmern im Nachgang unkompliziert telefonisch Auskunft zu aktuellen Themen/Fragestellungen geben.

Das geschäftliche Engagement in der Volksrepublik bietet deutschen Unternehmen viele Chancen, bringt zugleich aber auch eine Reihe von Herausforderungen mit sich. Mit einem interkulturellen China Training von Accenta Asia werden Sie und Ihr Unternehmen perfekt vorbereitet.

Buchen Sie noch heute einen Termin. Per E-Mail oder telefonisch unter 0221-5716 784.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und erstellen Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot !